Wir machen das Schaf "nackig"... und alle packen mit an!

Wir bringen die Kinder gruppenweise "ans Schaf". Die Tiere dieser kleinwüchsigen Rasse sind dabei weniger angsteinflößend. So trauen sich auch besorgtere Kids, das Schaf vorsichtig anzufassen. Sie nehmen den intensiven Geruch wahr, spüren die Härte der Wolle und sehen, dass ein Schaf "natürlich" dreckig ist.

 

Die Kinder unterstützen mich bei der folgenden Schaf-Schur, indem sie das Vlies anpacken und dem Schaf vom Körper abziehen. Das jetzt "ausgezogene" Schaf freut sich über erneute Streicheleinheiten - und die Kinder erleben seine fettige Haut. Ich erkläre derweil, wie aus dem abgetrennten Vlies nach und nach die Wolle wird, aus der Pullover und Mäntel bestehen.

 

Dann schauen wir dem Schaf ins Maul und nehmen gemeinsam das Gebiss in Augenschein. Zeit, etwas über Wiederkäuer zu lernen. Mit einer großen Schere schneiden die Kinder im Anschluss dem Schaf die "Fingernägel" - hierbei fließt viel von der Lebensweise dieser Tiere in meine Erzählungen mit ein.

 

Kinder erleben die Schafschur...
Kinder erleben die Schafschur...
Wenn die Wolle dick genug ist, wird´s den Schafen zu warm...
Wenn die Wolle dick genug ist, wird´s den Schafen zu warm...

 

TierischeErlebnisse

 

Christoph Klingenhäger
Krefelder Straße 619
41748 Viersen

 

Fon 02162 - 89 00 880

Fix  0177 - 809 20 18

 

info|at|tierischeerlebnisse.de

www.tierischeerlebnisse.de